Kosmetik - Menu
blockHeaderEditIcon
Kosmetik - Slider Aktuelles
blockHeaderEditIcon
Kosmetik - Headline Aktuelles
blockHeaderEditIcon

Tipps und Termine

24 Juli 2012

Das moderne Taping erfreut sich in letzter Zeit immer größerer Beliebtheit und kommt v. a. im Profisport und der Physiotherapie häufig zum Einsatz.


Hierbei handelt es sich um ein therapeutisches Verfahren, bei dem dehnbare Klebebänder auf vorgedehnten Muskel- und Gelenkzonen angebracht werden. Die Wirkung soll durch die permanente Verschiebung der Haut gegen die Unterhaut zustande kommen, was ebenso zu einer permanenten Reizung des darunter befindlichen Gewebes führt. Dies bewirkt u. a. eine erhöhte Durchblutung und einen verbesserten Lymphabfluss, was zur Linderung von Schmerzen führt.

Das Aku-Taping ist eine Weiterentwicklung des modernen kinesiologischen Tapings und unterscheidet sich von Letzterem hauptsächlich dadurch, dass der Verlauf der Leitbahnen und die Akupunkturpunkte aus der chinesischen Medizin ebenso berücksichtigt werden wie Erkenntnisse aus der manuellen Therapie/Osteopathie.

Darüber hinaus kommen kleine Gitter-Tapes zum Einsatz, die direkt die Akupunkturpunkte stimulieren können. Das Aku-Taping hat sich v. a. bei Beschwerden des Bewegungsapparates als Begleittherapie bewährt, wie z. B. bei

  1. Sportverletzungen
  2. Nackenverspannungen
  3. Rückenschmerzen
  4. Gelenkschmerzen (Knie, Hüfte, Ellbogen, Sprunggelenk)
findet aber auch bei anderen Erkrankungen Anwendung.
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*